“Wenn Sie ein Fahrzeug aus der Europäischen Union nach Österreich importieren, zeige ich Ihnen wie Sie dabei vorgehen und wie Sie sich dabei noch ein kleines Vermögen sparen!”

VERDIENEN bzw. SPAREN Sie € 10.000,- und mehr durch einen Kauf in der EU! Hier ist der Autoimport – Report für Österreich:

Dieser Report zeigt, wie auch Sie sich sehr viel günstiger Ihren Traumwagen kaufen können! Sie können mit diesem Report also mehrere tausend €URO verdienen bzw. sparen.

Und das alles auf völlig legalem Weg! Sie erfahren, welche Vorgangsweise nötig ist, um beim Autokauf im innereuropäischen Ausland möglichst viel Geld und Zeit zu sparen. Der Report ist so angelegt, dass Sie ohne Mühe nachvollziehen können, wie auch Sie einfach und günstig ein Fahrzeug importieren können. Folgt man dieser schrittweisen Anleitung, ist alles sehr einfach und sicher. Haben Sie keine Angst, es ist wirklich einfacher als Sie glauben ein Fahrzeug zu importieren und ein paar tausend Euro Unterschied ist doch auch was! In diesem Report zeige ich alle meine gesammelten Erfahrungen, alle Tipps und Tricks, sodass Sie Ihren Traumwagen ohne anfängliches Lehrgeld bzw. mögliche Fehlerquellen importieren können. Alles – von der Suche bis zur Anmeldung des Fahrzeugs wird auf dem einfachsten, schnellsten und kostengünstigsten Weg glasklar erörtert und beschrieben. Von Der Suche angefangen über die genaue Planung, wie Sie alle Kosten im Vorfeld exakt eruieren, über die Reise zur Typisierung, der Versteuerung bis letztlich zur Anmeldung. Alles Schritt für Schritt erklärt. Die Zeitersparnis ist dadurch ebenfalls enorm.
Leisten Sie sich jetzt ihr Traumfahrzeug und sparen Sie dabei! Vom Mittleklasse – Jahreswagen bis zur Neu – Luxuskarosse: Fast in jeder Klasse rechnet sich der Blick über die Grenzen.
Holen Sie sich den Insider-Report und Sie wissen alles, was Sie vom Kauf in der EU bis zur Anmeldung in Österreich wissen müssen.
Nutzen wir doch die Europäische Union mal zu unseren Gunsten!
So sind wir die Gewinner der Krise: Autos sind jetzt gerade (2015!) so günstig wie nie!

Deutsche Schlagzeile: (Quelle: www.autobild.de) — 27.02.2015

"Online-Autokauf immer beliebter"  – Neuwagen aus dem Netz

Online-Händler locken beim Autokauf mit Rabatten von bis zu 42 Prozent! Ohne Probefahrt? Kein Problem! Jeder 11. Neuwagen kam 2014 aus dem Netz
Das Leder riechen, den Lack fühle, und natürlich probefahren. Wer ein neues Auto kauft, will darauf kaum verzichten. Doch in Zeiten großer Rabattschlachten müssen viele Neuwagenkäufer umdenken. Was bei Gebrauchtwagen längst normal ist, setzt sich mehr und mehr auch bei neuen Autos durch: Im vergangenen Jahr wurde nach Zahlen der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) schon jeder elfte Neuwagen im Internet gekauft – Tendenz steigend. Den Autohäusern macht das zu schaffen. Denn die Deutschen kaufen ohnehin lieber Gebrauchtwagen, im vergangenen Jahr mehr als sieben Millionen. Nur noch 36 Prozent der rund drei Millionen Neuwagen wurden noch direkt von Privatleuten erstanden. Und jetzt drohen die Händler, viele von denen auch noch an Internet-Plattformen zu verlieren. Nach Schätzungen des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) verkaufen diese Vermittler allein bis zu 80.000 Autos im Jahr.
Online-Anbieter locken dabei mit Preisnachlässen von bis zu 42 Prozent. Damit unterbieten sie den Händler vor Ort. "Man fragt sich, wie man damit Geld verdienen kann", sagt ZDK-Vizepräsident Ulrich Fromme. Die Portale fungieren als Makler. Sie arbeiten mit Autohäusern zusammen, die möglichst große Stückzahlen loswerden wollen, um von den Herstellern Bonuszahlungen zu kassieren. Am online verkauften Wagen verdiene der Händler nur maximal 600 Euro, sagt Hermann Wolters vom Portal Carneoo. Dafür bekomme er aber für alle Autos, auch die stationär verkauften, bessere Konditionen vom Hersteller. Die Vermittler erhalten eine Provision, laut Wolters 1,0 bis 1,2 Prozent des Listenpreises.

NEUWAGEN BIS 10.000 EURO

Rabatt beim KFZ-Import nach Österreich

All den Autohändlern, die nicht mit den Internetportalen zusammenarbeiten, stößt das Geschäftsmodell auf. "Da bekommen einzelne Händler Fahrzeuge zu Konditionen, von denen andere Händler nur träumen können", beklagt Fromme. Der Verband lässt das Modell der Online-Vermittler nun rechtlich prüfen. Die Kunden profitieren von dem Wettbewerbsdruck innerhalb der Branche. Auf den Portalen lassen sich oft viele Marken und Modelle vergleichen. Auch die für viele unangenehme Preisverhandlung fällt weg. Dafür müssten sie aber oft weit fahren, um das Auto abzuholen, bemerkt Fromme. Quer durch die Republik, auch für Reparaturen. Das lohne sich dann kaum noch.
 

Dazu kommt: Wer über das Internet kauft, kann sein Wunschauto nicht probefahren. Viele Käufer gingen dafür dann doch zum Autohaus um die Ecke, räumt Wolters ein. Andere testeten das Modell bei Autovermietern oder verzichteten auf die Probefahrt, weil sie ohnehin immer dieselbe Marke kauften. "Heute kommt der Kunde über das Internet", das hätten auch die stationären Autohäuser inzwischen verstanden, sagt Fromm. Bei eigenen Internetseiten gebe es aber noch Verbesserungsbedarf. "Wir sind immer davon ausgegangen, dass der Kunde das Leder riechen und probefahren will", sagt der Verbandsvize. "Doch dafür müssen wir ihn erst mal auf den Hof bringen."

Rabatt beim Auto Import nach österreich

Anwenderbericht

Herr Gansterer erklärt klar und verständlich, wie jedermann/jede Frau völlig legal und ohne viel Aufwand ein viel billigeres Auto aus dem Ausland importieren kann. Schritt für Schritt wird erklärt, wie vorgegangen werden muss und welche Dinge beachtet werden müssen. So gelingt es, beim Autoimport sämtliche Fehlerquellen bereits im Vorhinein zu vermeiden.Verschwiegen werden natürlich auch nicht die Kosten, die mit dem Autokauf verbunden sind, sodass ein völlig realistisches Bild vom Endpreis des Autos entsteht. Ein MUSS für jeden, der ein Auto zum Bestpreis kaufen will und einige Tausend Euro sparen möchte! Wir, Familie Moser, sind be- geistert von unserem neuen Auto. Vielen Dank für die Hilfe. Mit freundlichen Grüssen – C. Moser, Mötz, Österreich

Der Autoimport – Report 2015 für Österreich:

Symbolbild/Lieferung im Pdf -Download
 
Sie erfahren in diesem Report:
  • Schrittweise Anleitung mit Tipps zur Suche und Verhandlung, zur Reise und Überstellung
  • alle nötige Behördenwege (wann und wo) inkl. Kontakte
  • Was zu beachten ist: alle möglichen Kosten werden aufgelistet
  • Alles was Sie zum Import benötigen (kein Suchen mehr)
  • Nagelneu überarbeitet: Neue Version 2015 (aktuelle Steuergesetze inkludiert)

Fordern Sie jetzt den Autoimport-Report an:

   

 

 

 


 
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim Import Ihres Autos bzw. Motorrades.
Liebe Grüsse
Ihr Johannes Gansterer
 
 
 

 

 

 

PS: Ich  Ich habe bisher mehrere Autos und auch ein Motorrad importiert und mir jedesmal nicht nur einige Tausend gespart, ich fand auch bisher immer genau das Modell mit den Wünschen an Ausstattung die ich hatte, was in Österreich meist sehr überteuert ist, wenn man es überhaupt findet. Der riesige Markt in Deutschland lässt meist keine Wünsche öffen. Habe im September 2014 gerade einen neuen geholt mit über € 4000,- Ersparnis, wobei ich in Österreich kein vergleichbares Modell (in Bezug auf die Ausstattung) fand, bei einem Anschaffungswert von nur 15.000,- (!).